„JUPITER“ – Das erste Smartphone mit E-Zigarette

Während dem Telefonieren oder dem Schreiben von Nachrichten einen Zug „Dampf“ aus dem Smartphone nehmen? Mit dem neuen Smartphone „Jupiter“ der US-Firma Vaporcade ist das jetzt tatsächlich möglich.

Auf der Technikmesse CES in Las Vegas wurde das Smartphone mit dem Namen „Jupiter“ nun vorgestellt. Das Gerät läuft mit Android 4.4, verfügt über zwei Akkus und enthält ein E-Zigarettenmodul, mit dem der Nutzer E-Zigaretten-Flüssigkeiten (oder einfach E-Liquids) seiner Wahl verdampfen kann.

Der US-Hersteller Vaporcade aus Kalifornien legt dem Gadget eine App bei, mit der man den Verbrauch des Akkus und der Flüssigkeit protokollieren kann. Wer mit dem Rauchen aufhören will, kann dieses Gadget ebenso als Entwöhnungs- oder Hilfsmittel verwenden, indem er die Anzahl der Züge einprogrammiert. Anschließend erfährt der Nutzer, wie viele Züge er sich pro Tag (noch) genehmigen dürfe.

Einige App-gebundene E-Zigaretten hat man bereits auf dem Markt gesehen, jedoch ist der Ansatz die Hardware bzw. ein Smartphone direkt für die Integration einer E-Zigarette zu nutzen neu. Wir von ESSENCE sind entsprechend gespannt, wie sich nun das Smartphone „Jupiter“ am Markt machen wird.

Der Preis für solch ein Smartphone beträgt in den USA aktuell bis zu 300 US-Dollar, die dazugehörige Kartusche mit dem E-Liquid gibt es vom Hersteller für 15 US-Dollar pro Stück.

Hier findet ihr schonmal einige Videos zum ersten Smartphone mit E-Zigarette

Jupiter Review by The Verge

Vaporcade's Jupiter Introduction